Fachausbildung zum/r Betriebliche(r) Suchtkrankenhelfer*in

BM
Zuständiger Referent

Björn Malchow

01-document-icon-grey
Kategorie

Seminare

Standort: Kronshagen

Preis: auf Anfrage

Dass Arbeit krank machen kann, ist unumstritten. Arbeitsverdichtungen, Mitteleinsparungen und Zeitdruck können sich negativ auf die Gesundheit der Mitarbeiter*innen auswirken.

 

Zahlreiche Forschungsarbeiten haben einen Zusammenhang zwischen den Auswirkungen betrieblicher Stressoren und der Gesundheit von Mitarbeiter*innen festgestellt. Gerade die Entstehung von psychischen Störungen kann durch ein schlechtes betriebliches Umfeld begünstigt werden.

 

Das Blaue Kreuz (BKE) und die LSSH haben zusammen ein mehrfach erweitertes Ausbildungskonzept erarbeitet, auf dessen Grundlage inzwischen über 100 betriebliche Suchtkrankenhelfer*innen ausgebildet wurden. Mit dieser Ausbildung werden vor allem mittlere und große Betriebe der freien Wirtschaft in Norddeutschland angesprochen.

Diese Fachausbildung wird einmal pro Jahr durchgeführt, Anmeldungen für die nächste Ausbildung mit Beginn in 2018 nehmen wir gerne jederzeit entgegen. Sie finden den Anmeldebogen auf der letzten Seite der Broschüre.

Frage