Lisa Wilke

18 August 2017

Keine Kommentare

Zuhause News Archiv

Aktionstag gegen Glücksspielsucht

Aktionstag gegen Glücksspielsucht

Am 27. September 2017 findet der bundesweite Aktionstag gegen Glücksspielsucht statt. In allen Bundesländern werden Aktionen veranstaltet, die auf das pathologische Glücksspiel aufmerksam machen sollen.

15

Die Landesstelle für Suchtfragen Schleswig – Holstein e. V. beteiligt sich auch dieses Jahr am bundesweiten Aktionstag gegen Glücksspielsucht. An unserem Runden Tisch widmen wir uns dem Thema „Angehörige von problematischen/pathologischen Spieler*innen“.

Die Krankheit „pathologisches Glücksspiel“ hat nicht nur für den/die  Betroffenen negative Auswirkungen, sondern sehr häufig auch für die Angehörigen, wie z. B. durch finanzielle Belastungen des Familienbudgets. Akteure aus Politik, Verwaltung, Suchthilfe und Glücksspielanbietern werden miteinander diskutieren und sich über die Hilfsmöglichkeiten für die Angehörigen süchtiger Glücksspieler*innen austauschen. Ein Impulsreferat von Frau Dethlefs, Leiterin des Zentrums für Angehörige/Frauen Sucht Gesundheit e.V., wird der Diskussion vorausgehen.

Für Fragen steht Ihnen der Landeskoordinator Glücksspielsucht, Patrick Sperber, gern zur Verfügung unter 0431-5403 350 oder sperber@lssh.de.

 

 

Die Fachstellen Glücksspielsucht führen ebenfalls Aktionen an diesem Tag durch. Unter anderem ist ein Informationsaustausch mit der SHG in Pinneberg geplant und in den Kreisen Pinneberg und Steinburg werden Flyer verteilt, die das Spielhallen-Personal auf bestehende regionale Angebote aufmerksam machen sollen.

Das Suchthilfezentrum Schleswig hat zum Thema Angehörige von Glückspieler*innen eine angeleitete Selbsthilfegruppe ins Leben gerufen. Weitere Informationen finden Sie hier.

Die Sucht- und Drogenberatungsstelle der Therapiehilfe in Wedel bietet ein Entlastungstraining für Angehörige von Glücksspielsüchtigen an. Weitere Informationen finden Sie hier.