Patrick Sperber

29 März 2021

Keine Kommentare

Zuhause Digital

Der Landtag hat dem Glücksspielstaatsvertrages 2021 zugestimmt

Der Landtag hat dem Glücksspielstaatsvertrages 2021 zugestimmt

Ab Mitte des Jahres wird der Glücksspielstaatsvertrages 2021 (GlüStV 2021) in Deutschland gültig. Wesentliche Änderungen sind, dass das Onlineglücksspiel bundesweit erlaubt und die Werbung für Glücksspiele weniger eingeschränkt werden. Die Erlaubnis dafür soll durch eine neue Behörde erteilt und verschiedene Spielerschutzmaßnahmen durch sie umgesetzt und kontrolliert werden. Das neue Gesetz wird am 1. Juli 2021 in Kraft treten und die Anbieter*innen dürfen dann schon ihre Gewinne erzielen. Bis die Behörde arbeitsfähig ist, werden unserer Meinung nach jedoch noch 2 bis 5 Jahre vergehen. Zu diesem Missstand haben wir zwei Stellungnahmen erstellt und uns auch mündlich in das Gesetzgebungsverfahren eingebracht:

Bei jeder dieser Gelegenheiten haben wir auf Defizite im Glücksspielerschutz hingewiesen und konkrete Verbesserungsmöglichkeiten aufgezeigt. Im Kern fordern wir eine wirksame Glücksspielaufsicht und den Ausbau der Hilfe- und Präventionsmöglichkeiten für Glücksspieler*innen.

Wollen Sie Ihre persönliche Gefährdungslage klären und praktische Tipps bekommen? Besuchen Sie onlineverzockt.de