KlarSicht-Koffer

Der KlarSicht-Koffer ist ein Mitmach-Parcours zur Suchtprävention bezüglich der beiden Themen Alkohol und Tabak. Es handelt sich dabei um eine kleine Variante im Kofferformat, die aus dem großen KlarSicht-Parcours entwickelt wurde. Da die Informationen spielerisch, interaktiv und altersgerecht vermittelt werden, ist der Parcours der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung bei Schulen sehr beliebt. Zielgruppe sind Schülerinnen und Schüler ab zwölf Jahren. Der KlarSicht-Koffer wurde in Bezug auf Wirkung und Akzeptanz evaluiert.

Projektkoordination:

Sina Jädicke

Telefon:

0431 – 65 73 94 – 48

Zielgruppe:

Schüler*innen
ab 12 Jahren

Zeitrahmen:

Zwei Schulstunden, 90 Min.

KlarSicht-Koffer-Parcours

Der KlarSicht-Koffer-Parcours umfasst sechs Stationen, die zum Teil parallel oder gemeinsam durchlaufen werden. In zwei Schulstunden wird der interaktive Parcours von ausgebildeten und geschulten Suchtpräventionsfachkräften begleitet. Der Schwerpunkt liegt in der kritischen Auseinandersetzung des Konsums von Alkohol und Nikotin sowie der eigenen Haltung in problematischen Situationen. Darüber hinaus geht es um Informationsvermittlung sowie den Einfluss von Werbung.

Folgende 6 Stationen können in dem Parcours durchlaufen werden:

Checkpoint

In dieser Station sollen die Jugendlichen auf das Thema eingestimmt werden. Den Schüler*innen wird am Anfang und am Ende des Parcours ein und dieselbe Frage gestellt. Für die Beantwortung der Frage haben Teilnehmenden die Option eine Kugel in eines der drei Röhrchen “ja”, “nein” oder “vielleicht” zu legen. Im Anschluss werden die Antworten verglichen.

Tabak - nichts vernebeln

Bei dieser Station können die Jugendlichen symbolisch “an der Zigarette ziehen”. Indem sie eine überdimensionale Zigarette mit einem Begriff zum Thema Rauchen aus der Schachtel ziehen. Darüber hinaus gibt es zahlreiche Infotafeln und zwei Matten, auf denen sich die Jugendlichen rund um das Thema Rauchen, Tabak und Nikotin informieren können.

Alkohol - alles im blauen Bereich

Bei der Alkohol-Station können die Jugendlichen zeigen, was sie schon zum Thema Alkohol wissen. Darüber hinaus geht es auch um die Auseinandersetzung mit dem eigenen Trinkverhalten sowie ggf. um damit verbundene Einstellungs- und Verhaltensänderung. An der Trink-Bar werden die Alkoholgehalte verschiedener alkoholischer Getränke geschätzt und verglichen.

Werbung - mach dir ein Bild

Bei dieser Station geht es darum gemeinsam eine Werbestrategie zu einem Tabak- oder Nikotinprodukt zu entwickeln. Verschiedene Begriffe und Bilder geben Anregungen zu Themen, Settings, Slogans etc. Was soll mit der Werbung vermittelt werden und wie kann man dies auch ohne Alkohol bzw. Tabak erreichen?

Rauschbrillen - voll daneben

Alkohol beeinträchtigt u.a. die Wahrnehmung, das Sehvermögen und die Koordinationsfähigkeit, wodurch selbst einfache alltägliche Handlungen wie das Aufheben eines Schlüssel zu großen Herausforderungen werden. Diese Erfahrung können die Jugendliche mit Hilfe der Rauschbrillen eindrucksvoll nachempfinden. Außerdem geht es darum, welche weiteren Probleme und Risiken durch den Rauschzustand auftreten können.

Talkshow - was meinst du?

Bei der Station Talkshow entwickeln die Schüler*innen anhand von Bildern und Symbolen gemeinsam eine fiktive Geschichte und diskutieren, wie sie weitergehen soll. Anschließend werden Lösungen für die brenzliche Situationen gesucht.

Die LSSH hat im Januar und Februar 2019 insgesamt 40 Anwender*innen für den Einsatz des KlarSicht-Koffers fortgebildet. Die Schulung wurde von der Suchtprävantions-Referentin Sina Jädicke durchgeführt. Sie ist als Train-the-Trainerin für den KlarSicht-Koffer ausgebildet. Alle Anwender*innen, die an der Schulung der LSSH teilgenommen haben, besitzen ein Zertifikat, das Ihre Qualifikation nachweist.

 

Förderung der Entwicklung und Durchführung:

 

                        

 

 

 

 

Standorte vom KlarSicht-Koffer in Schleswig-Holstein

 

Kreisfreie Städte

Kiel

stadt.mission.mensch

Walkerdamm 17, 24103 Kiel

Ina Held

Tel. 0431 26044521

Fax 0431 67933776

ina.held@stadtmission-mensch.de

 

Lübeck

Vorwerker Diakonie

Suchtberatung / Hilfe für junge Menschen

Tel. 0451 4002 57820

suchtberatung.luebeck@vorwerker-diakonie.de

 

Flensburg

Diakonisches SuchtHilfeZentrum Flensburg

Südergraben 59, 24937 Flensburg

Tel. 0461 141940

info@suchthilfe-fl.de

 

Neumünster

Stadt Neumünster – Kinder- und Jugendschutz

Boostedter Str. 3, 24534 Neumünster

Tel. 04321 942-2146 /-45

jugendschutz@neumuenster.de

 

Kreise

Rendsburg-Eckernförde

Droge 70

An der Mairenkirche 5, 24768 Rendsburg

Tel. 04331 28088

aktiv@droge70.de

 

Schleswig-Flensburg

DIAKO Nordfriesland gGmbH

Sudicanistr. 45, 24837 Schleswig

Julia  Prapro

Tel. 0462148610

Fax. 04621486129

julia.prapro@diako.de

 

Nordfriesland

Diakonisches Werk Südtondern gGmbH

Westerlandstr. 3, 25899 Niebüll

Tel. 04661 96 59 0

Fax 04661 / 9659-16

dw-niebuell@dw-suedtondern.de

 

Dithmarschen

Kreis Dithmarschen, FD 122-5/Jugendschutz

Stettiner Str. 30, 25746 Heide

Gerhard Manzke

Tel. 0481 971494

gerhard.manzke@dithmarschen.de

 

Steinburg

Gesundheitsamt Kreis Steinburg

Viktoriastraße 17a, 25524 Itzehoe

Steffi Nelles, Lisann Ziegler

Tel. 04821 69281

nelles@steinburg.de oder ziegler@steinburg.de

 

Pinneberg

Kreis Pinneberg – Fachdienst Jugend / Soziale Dienste

Kurt-Wagener-Str. 11, 25337 Elmshorn

Silvia Stolze

Tel. 04121 – 450 23 459

s.stolze@kreis-pinneberg.de

 

Segeberg

ATS – Suchtberatungsstelle Kaltenkirchen

Flottkamp 13b, 24568 Kaltenkirchen

Tel. 0 41 91 36 25

sucht.kaki@ats-sh.de

 

Plön

ATS – Suchtberatungszentrum im Kreis Plön

Kirchenstraße 33a, 24211 Preetz

Tel. 0 43 42 7 62 70
Fax 0 43 42 76 2719
sucht.preetz@ats-sh.de

 

Ostholstein

ATS Oldenburg/Holstein

Kleine Schmützstr. 16a, 23758 Oldenburg / Holstein

Heiko Sievert

Tel. 04 361 49 43 57

Fax 04 361 49 44 65

sievert.heiko@ats-sh.de

 

Stormarn

Therapiehilfe e.V. – Beratungsstelle Bad Oldesloe

Mommsenstr. 7, 23843 Bad Oldesloe

Tel. 04531189060

suchtberatung-oldesloe@therapiehilfe.de

 

Südstormarner Vereinigung für Sozialarbeit e.V.

Völckers Park 8
21465 Reinbek

Martina Baehr, Larissa Wende

Telefon: 040 – 72 73 84 -50

m.baehr@svs-stormarn.de

l.wende@svs-stormarn.de

 

Herzogtum Lauenburg

Alkohol- und Drogenberatung

Wasserkrüger Weg 7, 23879 Mölln

Nikolai Shima

Tel. 04542 84 16 84 / 01731936733

nikolai.shima@sucht-rz.deadb.geesthacht@sucht-rz.de